Information zu Aufzucht, erstem Besuch und Abgabe:



Unsere Aufzucht:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------























Damit  meine Damen bei der Geburt ihre Ruhe haben,  ziehen sie eine Woche vor Geburtstermin in mein Schlafzimmer wo ich die  Wurfkiste platziert habe. Dort wird alles für die bevorstehende Geburt vorbereitet. Natürlich darf die werdende Mutter während des Tages wenn ich zuhause bin auch die anderen Katzen besuchen – das Schlafzimmer ist allerdings ihr alleine vorbehalten. Wenn es dann soweit ist, wird die  Mama von mir bis zum Ende der Geburt unterstützend betreut was i.d.R. auch von ihr  eingefordert wird.





Die säugenden Mütter  werden neben ihrem gewohnten Futter mit vielen Leckereien wie Hühnchenfleisch  oder gedünstetem Fisch, gerne auch mal einer Dose Tunfisch im eigenen Saft  verwöhnt.                                                                                                                   





Wenn die Kitten  3 Wochen alt sind und die Wurfkiste geentert haben findet der Umzug in den Wohnbereich statt, wo die Kleinen nach und nach die restliche Katzen-  und Hundefamilie kennen lernen.











Ab  der 6ten Woche können sie dann meist auch schon mit den Großen im Wintergarten toben. Ab  jetzt  werden die Kitten von allen Katzen sozialisiert und  lernen von Jedem etwas.                         







Ab der dritten bis 4ten Woche  beginne  ich den Kitten zuerst Ziegenmilch und mit Wasser dickflüssig angerührtes Dosenfutter, später  dann wenn sie dieses fressen auch  schon einmal  gedünstetes  Hühnerfilet oder  Seelachsfilet anzubieten.



Mit  3 Wochen werden die Kleinen auch zum ersten Mal entwurmt, danach  nochmals  jeweils 1 Woche  vor den Impfungen und kurz vor dem Auszug.
Mit 8  Wochen bekommen wir wichtigen Besuch – unser   Hoftierarzt   kommt und  die Kitten werden nach einer Untersuchung des Allgemeinzustandes   zum ersten Mal geimpft. Ich finde es für die Kleinen schonender sie in gewohnter Umgebung zu impfen als sie ohne Mama in eine Praxis zu schleppen. Der zweite Besuch vom Doc und die zweite Impfung erfolgen im Alter von 12  Wochen,  jetzt 
werden sie nochmals gründlich untersucht und es wird ein Gesundheitszeugnis ausgestellt. Nun  wird  auch der Mikro-Chip implantiert.    Die Kleinen werden dann  von mir auch gleich bei TASSO e.V. angemeldet
Eine Woche später können die Zwerge in ihre neuen Familien ziehen die in der Regel schon auf sie warten.







Und hier noch einiges Wichtige:

Die künftigen Besitzer unseres Kitten  wollen wir persönlich kennenlernen. Wir verkaufen keine Kitten übers Internet. Wie vergeben keine Kitten in Einzelhaltung oder unhgesicherten Freigang!

Katzenneulinge beraten wir gerne!

Ein Besuch der Kätzchen ist erst  im Alter von ca. 6   Wochen  - nach vorheriger Absprache - möglich. Gegebenenfalls reserviere ich Ihnen Ihr Wunschkitten bis dahin (zunächst einmal für beide Seiten unverbindlich).

Wenn Sie an einem Kitten aus unseren geplanten Würfen interessiert sind, können Sie sich auch schon  unverbindlich auf die Warteliste setzen  lassen. 

Bitte denken  Sie daran gleich bei der ersten Kontaktaufnahme  ein wenig über sich zu erzählen (Wohnverhältnisse, wie viele Personen / Tiere  leben  im Haushalt), wir wählen unsere Bewerber sorgfältig aus, denn unser Kitten  soll ja einen Lebensplatz  bei Ihnen finden :-)
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Wunsch-Kätzchen  jedoch erst nach Ihrem Besuch, wenn der  Schutzvertrag unterschrieben wurde und  eine Anzahlung geleistet wurde  fix für Sie reserviert  ist.

Bei Ihrer Anfrage und vor Ihrem  Besuch sollten Sie beachten:
•    Bitte nur einen Züchter pro Tag besuchen!
•    Der Besuch versteht sich für beide Seiten als unverbindlich!


Meine Kitten sind bei der Abgabe:
•    mehrfach entwurmt
•    je  2 mal Schnupfen /  Seuche geimpft und haben einen europäischen Impfpass
•    gechipt  und bereits bei TASSO angemeldet
•  vor der ersten und letzten Impfung  gründlich tierärztlich  untersucht und haben ein  . Gesundheitszeugnis
•   und  -   liebevoll aufgezogen, so sollten sie auch weiterhin an ihrem neuen LEBENSPLATZ behandelt werden


sie  nehmen mit ins neue Zuhause:
•    eine ausführliche "Bedienungsanleitung" für Maine Coonkitten
•    ein Futterpaket für die ersten  Tage
•    etwas zu spielen
•    Impfpass und Gesundheitszeugnis
•    Stammbaum

•    sind bei TASSO registriert

Zur Gesundheitsvorsorge -
Wir schallen in regelmäßigen Abständen (auch unsere zuchtrelevanten Kastraten!) auf HCM, PKD. Unsere Zuchttiere  (und / oder Vorfahren) sind Gen getestet auf SMA, HCM-Gen nach Meurs, PkdeF.
Bei Interesse können Sie die Untersuchungsergebnisse natürlich auch bei uns einsehen.  Sprechen Sie uns an.




Ein leidiges Thema - DER PREIS
So mancher Interessent, der sich mit einer Rassekatze noch nicht beschäftigt hat, erschrickt, wenn er zum ersten Mal den Kaufpreis einer Rassekatze hört. 
Aber ein Kätzchen bekommt man doch überall geschenkt “ habe ich schon des Öfteren gehört. Nun für ein  (zweifelsohne reizendes!)  Kätzchen vom Bauernhof das „wild“ aufgewachsen,  nicht auf Menschen sozialisiert und nicht geimpft ist stimmt das natürlich schon. Aber wie werden sich da evtl. die Folgekosten summieren? Was hat man da von der Entwicklung zu erwarten …. ???

Eine Rassekatze, liebevoll beim Züchter aufgezogen und betreut, mit den  typischen  körperlichen-  und nicht zuletzt  Wesenseigenschaften ausgestattet die man der jeweiligen Rasse zuspricht,  hat nun mal ihren Preis. Im Schnitt müssen Sie für ein Liebhaberkätzchen der Rasse Maine Coon, so etwa  650,--  bis 900,-- Euro anlegen. Hier gibt es Tatsachen   die einen höheren Preis rechtfertigen wie  die regelmäßigen Untersuchungen der Elterntieren und evtl. von zuchtrelevanten bereits kastrierten Katzen und  verschiedene Genuntersuchungen vor  Zuchteinsatz. Aber auch manche besondere Farbschläge sind teurer als andere.  Des Weiteren gibt es regionale Unterschiede bei Preisen.

Bei uns sieht das so aus:
  Ein Kitten kostet  725,-- Euro.  Eine Anzahlung von 150,-- Euro ist für eine feste Reservierung bei Abschluss des Kaufvertrages zu entrichten.
Wenn Sie zwei Kitten übernehmen möchten, sprechen Sie uns an, wir kommen Ihnen (zum Wohle der Kätzchen) entgegen.   

Kaufpreis zu hoch?

Seien Sie bitte  kritisch wenn Ihnen ein Jungtier zu einem sehr günstigen Preis angeboten wird. Sie sollten genau nachfragen, welche Leistungen inklusive sind, wie die Kleinen aufgezogen werden und wann sie abgegeben werden - etwa schon mit 8 Wochen???  (so richtig Kosten verursachen die Kitten selbst  nämlich erst ab der 8.Woche wenn sie so richtig „reinhauen“  beim füttern, dann beginnen sie auch zu toben und evtl. je nach Temperament destruktiv zu „arbeiten“),  wird evtl.  Billigfutter gefüttert? Lässt man dann noch die zweite Impfung und den Mikro Chip  weg, ist man auf  der Gewinnerseite – zumindest das Portemonnaie des „Züchters“.  Auch fragen sollte man in welchem (anerkannten und  etablierten) Verein ist der Züchter? Handelt  es sich am Ende garnicht um eine rassereine Katze sondern einen Mischling? Oder handelt es sich „nur“ um eine Zucht ohne die notwendige Planung und Gesundheitsvorsorge denn alleine die Kosten für die Haltung und den Ausschluss genetischer Erkrankungen der Elterntiere sind enorm hoch.

Gehen Sie mit offenen Augen durch den Haushalt des Züchters und kaufen Sie niemals ein Tier aus Mitleid! Damit unterstützen Sie  nur unseriöse Vermehrer .

Sie wollen ein - günstigeres -  Kitten ohne Stammbaum?
Gerne - ziehen Sie einfach die Kosten für den Stammbaum und Registrierung  also etwa 20,-- Euro vom genannten Preis ab.




















zurück